Twelve South BookBook für das iPhone 5s

Nachdem ich bereits bei meinem iPhone 4 lange nach einer geeigneten Hülle gesucht habe, bin ich damals auf die Twelve South BookBook gestoßen, die neben dem Schutz des iPhones kleinere Fächer für Karten vorhält. Ich hatte die “Hülle” fast 2 Jahre im Einsatz, sie sah echt gebraucht und immer noch schick aus und war noch funktionsfähig, sofern man das von einer Hülle sagen kann.

Führerschein, Personalausweis und Kreditkarte waren so zusammen mit dem iPhone mein ständiger Begleiter, die Geldbörse blieb immer öfter zuhause, auf der Arbeit oder in der Tasche.

Durch Wechsel auf das iPhone 5s passt die alte BookBook Hülle nun nicht mehr, eine neue Hülle musste her. So war ich begeistert, dass es die Twelve South BookBook Hülle auch für das iPhone 5 gibt.

Diese neue Hülle ist vom Grundkonzept ähnlich, aber in einigen Bereichen anders, aber nicht immer besser gestaltet.

Für die Kamera sitzt nun eine Aussparung auf der Rückseite der Hülle, das lästige Herausziehen des iPhones zum Fotografieren entfällt. Es ist so auch nicht mehr so auffällig, wenn ein Schnappschuss gemacht werden soll. Die Verarbeitung ist wie erwartet gut!

Als Nachteil empfinde ich die Befestigung, denn das iPhone wird in die Hülle, in ein mit irgendetwas ledrigem überzogenen Rahmen geklemmt.  Das hält bisher ganz gut, aber der Überzug des Rahmens löst sich rundherum und das Innenleben der Hülle in Form von schwarzen Plastik wird sichtbar, unschön.

Auch habe ich ein Luxusprobleme mit dem BookBook: Dieses besitzt nun aufgrund derLänge des iPhone 5s vier Möglichkeiten Karten mitzunehmen und ich habe noch nicht wirklich die richtige vierte Karte gefunden. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier × eins =